Stich von Merian, 1654
  • Stich von Merian, 1654 ©

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Niedersachsen
Bezirk:Hannover
LandkreisSchaumburg
Ort31867 Lauenau
Lage:im westlich des Ortes
Koordinaten:52.274169°, 9.363951°

Objekte im Umkreis



Beschreibung

zweigeschossige Vierflügelanlage, Renaissancebau auf den Resten einer mittelalterliche Wasserburg

Besitzer

Herzöge von Braunschweig–Lüneburg
Wilbrand von Reden1311 als Pfand
von Goltern
von Zerßen
Grafen von Schaumburg1331 als Pfand

Historie

um 1300erbaut
1307erwähnt
5. Mai 1519in der Stiftsfehde} durch die schaumburgischen Feldobristen Ludolf von Münchhausen und Nikolaus von Goldacker belagert
nach 1519Wiederaufbau unter dem Drosten Hilmar von Münchhausen
6. Mai 1619kampflose Übergabe und Zerstörung der Burg
1565–1572Wiederaufbau im Stil der Weserrenaissance
1723–27umgebaut
bis 1859Sitz eines Amtes
1944/45Entbindungsheim für wallonische Frauen

Quellen und Literatur

  • Brüning,  Kurt /  Schmidt,   Heinrich (Hrsg.): Niedersachsen/Bremen. Handbuch der historischen Stätten Deutschlands 2,  Stuttgart 1986
  • Weiß,  Gerd (Bearb.): Bremen Niedersachsen. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler,  München 1992
  • van Kempen,  Wilhelm: Schlösser und Herrensitze in Niedersachsen. Burgen - Schlösser - Herrensitze,  Frankfurt/Main 1960