Lithographie von Alexander Duncker
  • Lithographie von Alexander Duncker ©

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Köln
Rhein-Sieg-Kreis
Ort53332 Bornheim-Rösberg
Adresse:Von-Weichs-Straße
Koordinaten:50.765362°, 6.99445°

Objekte im Umkreis



Beschreibung

regelmäßige Anlage mit abgerundeten Ecken, Mittelrisalit, zweigeschossiges freistehendes Herrenhaus, zwei flankierende Wirtschaftsgebäude
Die heutige Anlage wurde n eines alten Burghauses für den kurfürstlichen Obristjägermeister Ferdinand Josef Freiherr von Weichs errichtet. Neben Jagdschloss Falkenlust in Brühl ist das Schloss das früheste Beispiel eines Maison de plaisance im Rheinland.

Besitzer

Herren von RodenbergStammsitz
Grafen von Are
Gaudenz Freiherr von Weichs zu Glon1629 als Lehen
Freiherren von Weichs
Prinz zu Sayn–Wittgensteinbis nach 1990

Historie

12.Jh.erbaut
1194erwähnt
1371zerstört
1729–1732Errichtung eines Neubaus für Ferdinand Josef Freiherr von Weichs (Pläne von (Johann Conrad Schlaun)
19. Jh.Durchführung von Aus-/Umbauten
April 1833Brand der Vorburg
Sommer 1833Brand der Hauptburg
1835Wiederaufbau in Anlehnung an die Pläne von (Johann Conrad Schlaun)
27. Februar 1941im Zweiten Weltkrieg nach einem Fliegerangriff ausgebrannt
1989–91restauriert

Quellen und Literatur

  • Euskirchen,  Claudia /  Gisbertz,   Olaf /  Schäfer,   Ulrich: Nordrhein-Westfalen I - Rheinland. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler,  München 2005
  • Gondorf,  Bernhard: Die Burgen der Eifel,  Köln 1984
  • Otzen,  Hans: Burgen und Schlösser rund um Bonn,  Bonn 2000