Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Baden-Württemberg
Bezirk:Neckar-Alb
LandkreisReutlingen
Ort72574 Bad Urach
Lage:gegenüber der Burgstelle Baldeck südlich von Hohenwittlingen
Koordinaten:48.455776°, 9.421395°
Google MapsOpenStreetMapOpenTopoMap

Beschreibung

Kleine Spornburg mit Halsgraben und Schildmauer, Reste von Kernmauerwerk in einem Schutthügel


Erhaltengeringe Reste, Graben
Herkunft des NamensWie die Burg zu ihrem Namen kam ist unbekannt. Die mit der Burg in Verbindung gebrachte Familie Blankenhorn aus Sirchingen war nicht von Adel.


Maße

Kernburg ca. 22 x 17 m

Besitzer

(ohne Anspruch auf Vollständigkeit)
Land Baden–Württemberg

Historie

12.Jh?erbaut

Quellen und Literatur

  • Bizer, Christoph / Götz,  Rolf: Vergessene Burgen der Schwäbischen Alb,  Leinfelden-Echterdingen 1989
  • Meyer, Jürgen: Rittersitze, Festungen und Felsennester in der Region Alb-Donau,  Reutlingen 2014
  • Schmitt, Günter: Alb Mitte-Nord. Burgenführer Schwäbische Alb 4,  Biberach 1992

Objekte im Umkreis von 10 Kilometern

NameOrtArtDistance (km)Bild
NameOrtArtDistance (km)Bild
BaldeckBad Urach-Wittlingenverschwundene Burg0.41
Hohenwittlingen 
Wittlingen
Bad Urach-WittlingenRuine1.50
Schorren 
Venedigerloch
Bad UrachBurgrest1.91
SeeburgBad Urach-Seeburgverschwundene Burg2.86
UhenfelsBad Urach-SeeburgSchloss3.16
UrachBad UrachSchloss4.42
Mönchshof (Urach)Bad UrachAdelssitz4.51
UrachBad UrachStadtbefestigung4.57
HohenurachBad UrachRuine5.23
GrafeneckGomadingen-Dapfenteilweise erhaltenes Schloss7.05
Münsingen 
Altes Schloss
Stadtschloss
MünsingenSchloss7.41
HeidengrabenGrabenstettenWallburg8.88
Ludwigshöhe 
Lindich
Münsingen-AuingenSchloss9.26
StahleckSankt Johann-Ohnastettenverschwundene Burg9.42

Eintrag kommentieren