Empel

Wasserschlossruine


© Albert Speelman, Utrecht

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Bezirk:Düsseldorf
KreisKleve
Ort46459 Rees-Empel
Adresse:Burgweg
Lage:ca. 4.000 nördlich von Rees in der Nähe der B 67
Geographische Lage:51.793757°, 6.417405°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Mittelalterliche zweiteilige Wasserburg, Vorburg auf fast quadratischen Grabenrechteck, ehemals zwei rechtwinklig aneinanderstoßende Flügel mit Backsteinturm

Der Hauptturm der Burg wurde „Heidentempel“ genannt, er soll ein Bauwerk der Römerzeit gewesen sein und eine Höhe von 30 m besessen haben.

Kapelle

Die Burgkapelle wird 1339 erwähnt.

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

t Rutger von Empe1345
Herren von Empelab 1347 als Lehen des Erzstifts Köln
Herren von Hönnepel
Familie von Diepenbroek15. Jh.
Familie von Oppeln1765–1804
Familie von Weiler1831
Alfons Böcker1923
Peter Landers1999/2000

Historie

1339erwähnt
im 13./14. Jh.Ausbau des Guts zur Burg
um 1500Anbau von Ostflügel und Rundturm
1570Umbau durch die Familie von Diepenbroek
1598im Spanisch-Niederländischen Krieg durch spanische Truppen geplündert und zerstört
18. Jh.Bau des Nord–Flügels
1826Abbruch des Hauptturms
1945im Zweiten Weltkrieg zerstört
Sommer 2012Abschluss von Sanierungsarbeiten

Quellen und Literatur

  • Frankewitz, Stefan (2006). Burgen, Schlösser und Herrenhäuser in Rees, 1. Aufl., Goch
  • Hohmamm, Karl-Heinz, Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (Hrsg.) (1995). Bau- und Kunstdenkmäler im Kreis Kleve, 1. Aufl., Neuss/Köln


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
Groin 
Haus Groin
ReesWasserburg1.88
AspelRees-Haldernverschwundene Burg2.52
Aspel 
Haus Aspel
Rees-HaldernWasserschloss2.54
ReesReesStadtbefestigung3.24
HuethRees-BienenSchlossrest3.75
Battenbergturm 
Buschkampshof
Rees-HaldernTurm4.13
Rosau 
Haus ter Heiden
Rees-Bienenverschwundene Burg4.29

Nutzung
 Privatbesitz

Bitte respektieren Sie die Privatsphäre der Bewohner und eventuelle Verbotsschilder.
Social Media Links