Hüttelngesäß

Hittengeze

Wasserburgruine


Public Domain

Lage

Land:Deutschland
Bundesland:Hessen
Bezirk:Darmstadt
Main-Kinzig-Kreis
Ort63579 Freigericht-Neuses
Lage:am Ausgang des Geiselbachtales in den Kahlgrund, nahe Niedersteinbach in der Siedlung Hüttelngesäß
Geographische Lage:50.092478°, 9.146349°
Google Maps OpenStreetMap OpenTopoMap

Beschreibung

Ehemalige kleine Wasserburg, rechteckig/ovale Ummauerung, rechteckiger Wohnturm mit Eingang im Untergeschoss und schmalen Schießscharten, Mauerreste eines unterkellerten Gebäudes, verfüllter Wassergraben

Historische Funktion

Die Burg diente vermutlich zur Kontrolle einer alten Straße.

Kapelle

In einer Verkaufsurkunde von 1510 wird eine Kapelle erwähnt.

Maße

Wohnturm ca. 7 x 7 m

Besitzer

(Ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

Herren von Hüttelngesäß13. Jh. als Lehen
Herren von Jossa
Ulrich von BergheimAnfang 15. Jh.
Grafen von Hanau1510 Kauf
Familie von Savigny1751/54 als Erbe

Historie

Anfang 13.Jh.erbaut
1219 (Petrus de Hittengeseze)
22. Februar 1405durch Siegfried von Wamboldt im „Wetterauer Räuberkrieg“ als Raubritternest zerstört
um 1435Wiederaufbau
nach 1510verfallen

Ansichten



Bild 1: © Dieter Thurm, KleinostheimBild 2: © Dieter Thurm, KleinostheimBild 3: © Dieter Thurm, KleinostheimBild 4: © Dieter Thurm, KleinostheimBild 5: © Jürgen Brückner bei Google MapsBild 6: © Jürgen Brückner bei Google MapsBild 7: © Jürgen Brückner bei Google MapsBild 8: © Jürgen Brückner bei Google MapsBild 9: © Jürgen Brückner bei Google MapsBild 10: © Jürgen Brückner bei Google MapsBild 11: © Jürgen Brückner bei Google MapsBild 12: © Jürgen Brückner bei Google MapsBild 13: © Jürgen Brückner bei Google MapsBild 14: © Jürgen Brückner bei Google Maps

Quellen und Literatur

  • Cremer, Folkhard (Bearb.) (2008). Hessen II: Regierungsbezirk Darmstadt. Georg Dehio - Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, 1. Aufl., München
  • Hanna, Georg-Wilhelm (1992). Burgen und Schlösser im Kinzigtal, 1. Aufl., (.o.O.)
  • Knappe, Rudolf (1995). Mittelalterliche Burgen in Hessen, 2. Aufl., Gudensberg-Gleichen
  • Wolfram, Sabine / Jüngling,  Peter / Schmitt,  Hanns-Otto (1994). Hanau und der Main-Kinzig-Kreis. Führer zu archäologischen Denkmälern in Deutschland 27, 1. Aufl., Stuttgart


Eintrag kommentieren


Objekte im Umkreis von 5 Kilometern

NameOrtArtEntfernung(km)Bild
NameOrtArtEntfernung(km)Bild
Steinheim 
Groß-Steinheim
Hanau-SteinheimSchloss0.11
Schwedenschanze 
Heidkopf
Schanzenkopf
Schanzkopf
Alzenau-MichelbachWallburg0.96
MömbrisMömbrisverschwundene Burg2.50
RothenbuchRothenbuchWasserschloss3.18
MichelbachAlzenau-MichelbachWasserschloss3.19
WasserlosAlzenau-WasserlosSchloss3.28
Hauenstein 
Schlossberg
KrombachBurgrest3.56
KälberauAlzenau-Kälberauverschwundene Burg3.95
Randenburg 
Rannenburg
Alzenau-Wasserlosverschwundene Burg4.28
WomburgKrombachverschwundene Burg4.38
WasserlosAlzenau-WasserlosBurgrest4.53
Hain 
Amtshaus
Laufach-HainSchloss4.96

Nutzung
frei zugängliche Ruine
Letzte Änderung
Apr
9
2021